Grundschule Ernsgaden

Informationen und Neuigkeiten unserer Schule

Heimatkundllicher Unterrichtsgang

Montag 14. Mai 2018 von Schulleitung

Am 9. Mai 2018 unternahm die 4. Klasse mit ihrem Klassenlehrer Herrn Utzt einen heimatkundlichen Rundgang durch den Ortskern von Ernsgaden. Der Weg führte zunächst zum Forsthaus, in dessen unmittelbarer Nähe sich das 937 von Graf Ernest errichtete „Gadum“, ein Jagdsitz, befunden haben soll. Dieses kleine burgähnliche Gebäude war das erste Bauwerk von Ernsgaden.
Dann ging es weiter zum Pfarrhaus. Zu sehen sind hier noch die Umrisse der alten Pfarrkirche, verdeutlicht durch die Anpflanzung einer Buchshecke.
Besonderes Interesse fand der Schwedenstein bei den Kindern. Dieser Gedenkstein im Kirchenweg erinnert an die wehrhafte Tat des „Suppnerbauern“, der im 30-jährigen Krieg an dieser Stelle einen angreifenden schwedischen Soldaten mit einem Pflugmesser erschlagen haben soll.
Weiter gings zum Rathaus/Gemeindehaus von Ernsgaden. An seiner Stelle stand früher das alte Schulhaus. Mit einem kurzen Blick nach Osten zum Jägerwirt, dem ersten „Schulgebäude“ im Ort – ein Schuster aus Menning tat hier als Lehrer seinen Dienst – endete der Unterrichtsgang.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 14. Mai 2018 um 08:26 und abgelegt unter Mitteilungen. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.