Grundschule Ernsgaden

Informationen und Neuigkeiten unserer Schule

Archiv für Februar, 2016

Fasching 2016

Freitag 19. Februar 2016 von Schulleitung

Trotz eigener Faschingsferien wurde der Fasching an unserer Grundschule nicht aus der Schule verbannt. Am „Unsinnigen Donnerstag“ (4. Februar) durften alle Kinder (und auch Lehrkräfte!) maskiert zum Unterricht erscheinen. Aber neben der Lernarbeit, die in einem Faschingskostüm seinen ganz eigenen Reiz hat, kamen eben auch die Narren zu ihrem Recht.

Eine Polonaise durchs Schulhaus bildete den Auftakt. Schließlich zog man in die Turnhalle, wo bei fröhlicher Musik ausgelassen getanzt wurde.

Bei verschiedenen lustigen Spielen mischten sich die Kinder aller Klassen untereinander und verausgabten sich entsprechend.

„So macht Schule Spaß!“, waren sich am Ende alle einig.

Kategorie: Mitteilungen | Kommentare deaktiviert für Fasching 2016

„Energieberatung“ für Schulkinder

Freitag 19. Februar 2016 von Schulleitung

Am 15. Januar 2016 kamen zwei Fachleute für Energie zu den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klasse: Kaminkehrermeister Herr Engel und Elektrikermeister Herr Dasch.

Im Rahmen eines Informationsprogramms der Gemeinde Ernsgaden berichteten die beiden Experten von ihrer Arbeit und versuchten, die Kinder für das Thema Energiesparen im häuslichen Bereich zu sensibilisieren. Welche Heizart ist für unsere Umwelt am schonendsten? Was sind nachwachsende Rohstoffe? Wie viel Öl gibt es noch auf unserem Planeten? Solche und ähnliche Fragen wurden mit den Kindern „diskutiert“. Auch Fragen der Kinder wurden kompetent beantwortet.

Auf besonderes Interesse stießen die Ausführungen von Herrn Dasch, der die verschiedenen Leuchtmittel, die es heutzutage zu kaufen gibt,  hinsichtlich ihrer Energiesparleistung miteinander verglich. Hierzu demonstrierte er die Leuchtkraft unterschiedlicher „Glühbirnen“ in einer transportablen Vorrichtung, in die man die „Lampen“ einschrauben konnte. Fazit: LED-Lampen sind momentan die energiesparendste Lösung. Und: „Alte“ Energiersparlampen – erkennbar daran, dass sich die Helligkeit nach dem Einschalten erst allmählich entwickelt – sollten wegen ihres Quecksilbergehalts ersetzt werden. Gehen sie zu Bruch, tritt das giftige Metall aus und kann die Gesundheit des Menschen schädigen. Lehrer Herr Utzt regte die Schülerinnen und Schüler dazu an, gleich heute noch diese Erkenntnis zuhause den Eltern mitzuteilen und die Wohnung auf „alte Energiesparlampen“ hin zu überprüfen.

Am Ende des 45-minütigen Vortrags bedankte sich Herr Rektor Roth bei Herrn Engel und Herrn Dasch für die Ausführungen und stellte die Aktion auch in einen Zusammenhang mit dem neuen Lehrplan PLUS, welcher verstärkt die Einbindung von außerschulischen Fachleuten in die unterrichtliche Arbeit fordert.

Kategorie: Mitteilungen | Kommentare deaktiviert für „Energieberatung“ für Schulkinder